Deutschsprachige Filme beim Manchester Film Festival im März

AUS DEUTSCHLAND

http://www.maniff.com/the-last-berliner

Thursday 7th March at 10:30PM and
Saturday 9th March at 7:45PM

DER LETZTE MIETER / THE LAST BERLINER

Regie: Gregor Erler
Spielfilm | D | 2018
Farbe | 97 min
Dolby 5.1 | dt. OF m. engl. UT

Berlin. Das letzte unsanierte Haus in einer schicken Wohngegend wird geräumt. Die alten Mieter ziehen aus, doch Dietmar (67) weigert sich. Sein Sohn Tobias (34) versucht ihn dazu zu bewegen, in eine Sozialwohnung zu ziehen. Doch der Vater sträubt sich – er wird seine geliebte Wohnung, in der er seit 40 Jahren lebt, nicht verlassen. Die Situation zwischen Tobias, seinem Vater und dem scheinbar zufällig anwesenden Makler des Hauses gerät völlig außer Kontrolle und eskaliert. Als plötzlich die junge Polizistin Shirin in der Tür steht, muss sich Tobias entscheiden, ob er zum ersten Mal in seinem Leben wirklich für etwas einsteht und zu Ende bringt. Doch ist das schon alles? Was plante der Vater wirklich? Schnell wird klar, die Wahrheit ist noch viel komplexer. Und vieles ist ganz anders als es zunächst scheint …

AUS DER SCHWEIZ

http://www.maniff.com/goliath

Sunday 3rd March at 5:30PM and
Sunday 10th March at 1PM

GOLIATH
von Dominik Locher
Schweiz, August 2017
Als Jessy schwanger wird, bricht David in Panik aus. Als die beiden ein paar Tage später in der S-Bahn angegriffen werden und David seine Freundin nicht schützen kann, wächst seine Angst als Mann nicht zu genügen. Verzweifelt greift er zu Steroiden und beginnt mit exzessivem Krafttraining. Die Muskeln geben ihm zunächst Selbstvertrauen. Doch bald entwickelt David unberechenbare Züge und wird zur Bedrohung für Jessy und das ungeborene Kind.

 

Bekanntmachung für Deutsche zur Wahl zum EU-Parlament

Am 26. Mai 2019 findet die Wahl der Abgeordneten des Europäischen Parlaments aus der Bundesrepublik Deutschland statt.

Deutsche, die außerhalb der Bundesrepublik Deutschland leben und im Bundesgebiet keine Wohnung mehr innehaben, können bei Vorliegen der sonstigen wahlrechtlichen Voraussetzungen an der Wahl teilnehmen. …

Link zu Infos und Antragsformularen

Wahlbekanntmachung Europawahl 2019
Merkblatt: Wahlrecht für Deutsche im Ausland 2019

E-Mail aus Belfast zum Brexit: Auslandspfarrer Stephan Arras über das Dilemma der Nordiren

Grenze in Nordirland
Eine EU-Außengrenze quer über die irische Insel?
12.12.18
 
Zur Rubrik: Mail aus

Noch ist es friedlich in 
Nordirland. Wenn ich zu Gottesdiensten oder Veranstaltungen nach Belfast fahre, ist von der Grenze nichts zu merken. Doch Kleinigkeiten fallen auf: Ein Schild „Welcome to Northern Ireland“ ist übersprüht: „Welcome to one Ireland“. Und: Die rot-weiß-­blauen Bordsteinkanten – die Farben der britischen Flagge – sind frisch ge­strichen. Oft frage ich die Menschen, wie es ihnen mit dem drohenden Brexit geht. Manche sind verzweifelt, beantragen zur Sicherheit schnell die zweite, jeweils andere Staatsbürgerschaft, was möglich ist. Eine Familie hat ein Grundstück in der Republik Irland gekauft, für alle Fälle. Andere bleiben gelassen: „I’m British“, sagt einer und verweist auf seine englischen Vorfahren.

Das Dilemma ist unübersehbar: Im Falle eines Brexits könnte die EU-Außengrenze durch die Irische See verlaufen und damit Nordirland vom Rest Großbritan­niens trennen. Oder sie verliefe quer durch die irische Insel, mit Kontrollen an unzähligen Grenzübergängen. Das würde den Handel behindern und könnte den Nordirlandkonflikt wieder aufflammen lassen. Beklemmend sind Gespräche mit Menschen, die in der Grenzregion leben. Sie erzählen, dass manche ehemalige Aktivisten für die Wiedervereinigung wieder Waffen sammeln und sich auf Anschläge vorbereiten: „Wenn ein Schlagbaum an der Grenze gebaut wird, wird er in der ersten Nacht gesprengt“, ist sich ein Anwohner sicher. Andere hoffen noch auf Lösungen: ein Sonderabkommen für Nordirland, einen „weichen“ Brexit oder vielleicht gar keinen.

Ein Segen in dieser Situation: Alle Kirchen – und der Rugby-Verband – sind inselweit organisiert und wollen das auch bei einem Brexit bleiben. Sie bauen Brücken und sorgen dafür, dass die Fäden nicht abreißen.

Auslandspfarrer Stephan Arras betreut neben seiner Dubliner Gemeinde auch eine Filialgemeinde in Belfast. Hier können Sie den Blog des Pfarrers lesen.

Evangelisch-lutherische Kirche in Irland

chrismon-Themenserie Europa in der Krise

Mehr Eintritte als Austritte: Zahl der Kirchenmitglieder in Deutschland 2017

Am 31. Dezember 2017 hatte die EKD nach eigenen Angaben 21.535.858 Mitglieder, also 390.000 weniger als im Vorjahr, und das obwohl seit Jahren mehr Menschen in die Kirche eintreten (Aufnahmen + Taufen) als aus der Kirche austreten. Dass die Mitgliederzahlen trotzdem sinken, liegt wohl hauptsächlich am demographischen Wandel – im Jahr 2017 verstarben rund 350.000 Mitglieder.

Nach einer kürzlich veröffentlichten Übersicht der Forschungsgruppe Weltanschauungen in Deutschland (fowid) sanken die Mitgliederzahlen beider großer christlicher Kirchen auch in 2017 insgesamt weiter.

Danach gab es 37 % Einwohner ohne Religionszugehörigkeit, 65 % Christen (28 % römisch-katholisch bzw. 26 % evangelisch) und 5 % konfessionsgebundene Muslime in Deutschland.

Zum Vergleich in Großbritannien: Laut Zensusdaten von 2011 lag die Zahl der Christen bei 59 % und der Muslime bei 5 %.

Dietrich Bonhoeffer – BBC Radio 4 – In Our Time

Erhältlich als Podcast on iPlayer Radio

Melvyn Bragg and guests discuss the ideas and life of the German theologian, born in Breslau/Wroclaw in 1906 and killed in the Flossenbürg concentration camp on 9th April 1945. Bonhoeffer developed ideas about the role of the Church in the secular world, in particular Germany after the Nazis took power in 1933 and demanded the Churches‘ support. He strongly opposed anti-Semitism and, with a role in the Military Intelligence Department, took part in the resistance, plotting to kill Hitler and meeting with contacts in the Allies. Bonhoeffer’s ideas on Christian ethics and the relationship between Christianity and humanism spread more widely from the 1960s with the discovery of unpublished works, including those written in prison as he awaited execution.